Mach was #71 mit Regenbogen

Heute eine Ausgabe unnützes Wissen

Ein Regenbogen-Zebrastreifen in Zandvoort

Die Regenbogenflagge bestand ursprünglich aus 8 verschiedenen Farben. Inzwischen sind es nur noch 6. Als der homosexuelle Politiker Harvey Milk 1977 Gilbert Baker darum bat eine Gay Pride Flag zu entwerfen, wähle der diese 8 Farben:

  • Hot Pink steht für Sexualität
  • Rot steht für Leben
  • Orange steht für Gesundheit
  • Gelb steht für Sonnenlicht
  • Grün steht für Natur
  • Türkis steht für Kunst
  • Indigo / Königsblau steht für Harmonie
  • Violett steht für Geist

Der gewählte Farbton Hot Pink ließ sich allerdings bei der Textilverarbeitung nicht herstellen, so dass es zunächst 7 Farben waren. Später ließ man auch das Türkis weg, weil für eine Parade sich 6 Farben besser aufteilen ließen.

Inzwischen gibt es viele verschiedene Pride-Flags. Eine Aufstellung sieht man zum Beispiel hier bei marie claire.

1939 erschien das Lied Over the Rainbow, damals gesungen von Judy Garland im Film der Zauberer von Oz. Zeitgleich mit dieser Version kamen noch drei weitere auf den Markt:

Glenn Miller
Larry Clinton
Bob Crosby

Und jetzt noch eine schlechte Nachricht: Wir können am Ende des Regenbogens gar kein Gold finden. Denn Regenbögen haben kein Ende, da sie rund sind 😦 Link

Wobei die Vorstellung, dass es möglich ist, am Ende eines Regenbogens einen Troll zu finden mit einem Pott Gold eigentlich viel schöner ist. Link

Dieser Beitrag wurde unter Blabla, Mach was - Gemeinschaftsprojekt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mach was #71 mit Regenbogen

  1. Herba schreibt:

    Wieder was gelernt, auch wenn es vielleicht unnütz ist 🙂 Danke fürs Teilen :*

  2. Pingback: Gemeinschaftsblogprojekt ‘Mach was!’ – Ergebnis #71 und neues Thema | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  3. Servetus schreibt:

    This has been much of the USA’s favorite version since it was used as the score for Mark Edwards‘ death on ER back in the 1990s. Israel K. has died since then.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.