Mach Was #36 Musical

 

Ich habe diesmal weder gebastelt noch gebacken oder sonst etwas in irgendeiner Art hergestellt. Stattdessen möchte ich einfach unnötiges Wissen zu Musicals raushauen, weil ich Musicals liiiiiiebeeeee

Musical, das
1. populäre Gattung des Musiktheaters mit Elementen aus Drama, Operette, Revue und Variete
2. einzelnes Stück der Gattung Musical
duden.de

Seit 1947 wird der Tony Award im Theater- und Musicalbereich an Stücke des letzten Jahres vom Broadway vergeben. Eigentlich heißt der Tony Award Antoinette Perry Award. Benannt nach der Schauspielerin und Regisseurin Antoinette Perry.

Harold Prince hat bis heute die meisten Tony Awards gewonnen, insgesamt 21 als Produzent oder auch für das Beste Musical. Für sein Musical It’s a bird… it’s a plane…it’s Superman hat er allerdings keinen Award gewonnen. Dafür wurde daraus einige Jahre später auch ein TV-Film gemacht

Übrigens hält Angela Lansbury bis heute den Rekord bei den Musicaldarstellerinnen, insgesamt 4 Awards hat sie gewonnen, unter anderem für ihre Darbietung der Mrs Lovett in Sweeney Todd. Jahre später wurde die in der Verfilmung von Tim Burton von Helena Bonhem Carter gespielt

In London gibt es übrigens Olivier Awards, benannt nach dem Schauspieler Laurence Olivier. Hier hält als bester Produzent Andrew Lloyd Webber den Rekord mit sechs Awards.

Sehr zum Leidwesen von Maxwell Sheffield, dem Musicalproduzent in der Serie die Nanny. In einigen Serien gibt es Musicalepisoden. Eine der besten, meiner Meinung nach, ist hierbei die von Buffy

Aber auch Ally McBeal, Fringe, How I met your mother, Scrubs und andere haben schöne Musicalepisoden. Kennt Ihr noch gute Musicalepisoden? Was ist Euer Lieblingsmusical?

Bis morgen könnt Ihr noch mitmachen bei der Mach Was Runde.

Dieser Beitrag wurde unter Mach was - Gemeinschaftsprojekt, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mach Was #36 Musical

  1. Filmschrott schreibt:

    Die Musicalepisode von „Community“ ist noch erwähnenswert. Ein ganz klarer Seitenhieb auf „Glee“, mit Songs, die direkt auf die Figuren zugeschnitten sind. Ist zwar nicht meine liebste Episode, da ich mit Musical-Episoden selten was anfangen kann, aber hat man auf jeden Fall ganz gut gemacht in dem Fall.

  2. Servetus schreibt:

    „Sweeney Todd“ is one of the few relatively contemporary ones I enjoy — in general I make an exception for Stephen Sondheim.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.