Hallo November

Ei Gude November

So war mein Oktober

Ihr Lieben, es ist hier sehr ruhig geworden. Das liegt daran, dass wir seit August kein Internet mehr haben. Deswegen auch jetzt wiedermal nur eine kurze Zusammenfassung des Oktobers. Dieser Oktober lief scheinbar unter dem Motto Klassiker

Und wir starten direkt mit einem schockierenden Geständnis: Ich habe Blalde Runner gesehen. Nicht den neuen. Den original Blade Runner – und das zum ersten Mal.
Und das war gut, verrückt, spannend und hat viel Spaß gemacht und bevor jetzt einer anfängt zu unken:“ Waaaaas? DEN Film kennst Du nicht?!“
Ja, ich kannte den Film nicht. Als der raus kam, war ich doch noch etwas klein und der Film wird nicht so häufig im Fernsehen wiederholt wie andere Klassiker und ich gehöre nicht zu den Harrison-Ford-Heißfindern, weswegen ich auch nicht jeden Film mit ihm kenne.
Uuuuund ich als Neueinsteiger kann Euch sagen: Der Film ist zeitlos. Da merkste nichts von wegen das der technisch „alt“ ist. Das haben die damals schon sehr schön gemacht.

Und dann habe ich im Oktober noch eine filmische Lücke geschlossen und Chihiros Reise geguckt.Das ist nach „Wie der Wind sich hebt“ erst der zweite Zeichentrickfiom von Studio Ghibli, den ich gesehen habe und ich fand ihn sehr schön. Phantasievoll und bezaubernd.

Passend zu Halloween gab es dann Klassiker Nummer 3 und ein weiteres Geständnis an meine Leserschaft: Auch ich kenne jetzt Alien. Also diesen allerersten (alle anderen kenne ich auch nicht) und der war gut, aber nicht so ganz meins. Ich kann es aber noch nicht richtig greifen, woran das liegt. Denn er ist spannend und unterhaltsam, aber irgendwas…

Fertig gelesen habe ich im Oktober unter anderem Randy Pauschs Last Lecture. Was als Buch scheinbar nicht so überzeugend ist, wie ihm bei dieser Lecture wirklich zuzuschauen.

Außerdem war ja in Frankfurt Buchmesse und das Gastland war Frankreich und da musste mal wieder etwas aus Frankreich her. Ich entschied mich für die Autorin Marie NDiaye mit Ein Tag zu lang. Das war eine gute Entscheidung. Der Lehrer Herman samt Frau und Kind macht seit Jahren Ferien in der Provinz. Wie alle anderen Pariser reisen auch sie immer am 01.September wieder ab. Nur dieses Jahr wollen sie mal einen Tag länger bleiben. Genau an diesem Tag verschwinden seine Frau und sein Kind spurlos und scheinbar will niemand Herman helfen. Stattdessen soll er Teil der Dorfgemeinschaft werden….
Ich saß die ersten Seiten da und fragte mich andauernd, warum dieser Herman nicht einfach mal nach Paris zurückfährt und die Polizei beauftragt seine Familie zu suchen. Nein, da sitzt der da in diesem Dorf und wartet wochenlang auf eine Audienz beim Bürgermeister, damit er dem endlich seinen Fall schildern kann. Es ist skurril, naiv, mystisch und  schnell gelesen.

Jetzt im November freue ich mich auf Internet, denn wenn das wirklich diesen Monat endlich klappt, dann kann auch ich endlich Stranger Things 2  gucken 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Blabla, Film & Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Hallo November

  1. Servetus schreibt:

    Happy November! I haven’t seen Blade Runner or Alien, either.

  2. Wortman schreibt:

    Wieso habt ihr denn 2 Monate kein Internet? So „falsch“ kann man doch gar nicht kündigen.
    Blade Runner hat bis heute irgendwie seinen Charme nicht verloren. Auch wenn die Tricktechnik sich versechsfacht hat heute, der Runner bleibt irgendwie zeitlos.

  3. suzy schreibt:

    Ich habe Blade runner entweder noch nicht gesehen oder es ist ewig her, kann mich nicht erinnern. Sollte ich vielleicht mal wieder sehen 🙂

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s