Ich bin so web2.0

Ich bin alt. Altmodisch, alternd, altertümlich, altrosa, altbacken….also ich bin einfach selten up-to-date. Im Web 2.0 bin ich der Altrocker, denn ich kenne zwar viele Dinge, habe auch schonmal reingesehen, aber bis ich mir dann immer mal ein Konto irgendwo anlege, das dauert. Und deswegen heute mal in eigener Sache:
Tatarataaaaaa: Ich bin so web 2.0!!!

Nicht nur, dass ich ja schon seit längerem bei twitter bin, nein jetzt bin ich auch bei instagram anzutreffen.

insta

 

Für alle, die es nicht kennen: Bei instagram kann man seine Schnappschüsse hochladen und mit Hashtags versehen. Man kann nach Personen, Hashtags oder Orten suchen.
Ihr findet mich, falls Ihr das möchtet, unter dem Namen pidschehibber. Lasst Euch nicht abschrecken, ich habe mein Konto erstmal auf privat gesetzt. Jaja, ich weiß, das widerspricht direkt dem web2.0-Gedanken, aber ich wollte mich erstmal davor schützen, dass jeder Arbeitskollege direkt meine Bilder sehen kann, bis ich mir klar bin, wie privat ich da werden möchte. Denn instagram schlägt einem direkt Menschen und Seiten vor, die man bei facebook mag oder die in den Kontakten des Handys stehen. Und ich hatte mich angemeldet, ein erstes Bild hochgeladen und zack folgte mir sofort jemand von der Arbeit.

Mein allererstes Bild war natürlich was zu essen, denn intagram lebt ja von #foodporn und ähnlichen Hashtags. Auf meine Frage was man noch alles unbedingt mal gepostet haben muss, antwortete eine Freundin: Schuhe und Selfie. Für die Schuhe habe ich dank meines Urlaubs in Flensburg sorgen können, Selfies von mir im Internet müssen nicht sein.

Findet Ihr Instagram oder Flickr besser? Kennt Ihr sehenswerte Instagram-Profile?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blabla abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ich bin so web2.0

  1. Wortman schreibt:

    Ich hab das alles nicht. Daher kann ich dir nicht sagen, was besser / schlechter ist.
    Essensbilder scrolle ich eh immer gleich weg, wenn ich mal irgendwo hinein schaue.
    Wie kommt man denn auf pidschehibber? *loool*
    War so etwas wie die_poe oder ähnliches nicht mehr frei?

    • Die Poe schreibt:

      Ich wollte mal was anderes und hatte kurz vorher wurde mir gesagt, dass ich ja auch so eine furchtbare Person sei, die den Regen mag und auch noch glücklich in die Pfützen hüpfen würde, son richtiger Pfützenspringer! Pfützenspringer uff hessisch = pidschehibber und der Name war geboren 🙂

      Eine Freundin und ich haben mal angefangen uns häßliche Bilder unseres leckeren Essens zu schicken und das machen wir heute noch. Denn manchmal ist das leckerste Essen ja überhaupt nicht fotogen 🙂

  2. Herba schreibt:

    Bin bei beiden nicht angemeldet, aber ich habe ein paar Instagramaccounts als Bookmarks abgelegt und schaue dort regelmäßig vorbei

  3. Mimi schreibt:

    Also ich habe instagram aber auch nicht wirklich Ahnung davon….
    Ist irgendwie an mir vorbei Gegangen und Twitter ebenfalls und das neuste ist ja snapchat.

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s