Dexter

Das Intro startet. Wir sehen einen Mann bei seiner morgendlichen Routine: Er presst die Orange aus bis es spritzt, er brät ein Stück Fleisch an und schneidet rein, dass der Saft rausläuft. Er reinigt die Zähne und zwirbelt die Zahnseide dabei sehr fest um seinen Finger. Er rasiert sich und schneidet sich dabei leicht… Klingt alles nicht so schlimm….und jetzt bedenken wir bitte alle, dass dieser Mann ein Massenmörder ist. Ein Mann, der seine Sucht zu morden dadurch kontrolliert Menschen zu töten, die es verdient haben, aber die Justiz sie nicht belangen kann…

Ich habe die ersten 3 Staffeln Dexter gesehen und bin der Meinung, der Serieschreiber (bzw vielleicht auch der Autor, da die Serie auf einer Buchreihe beruht?) ist ein Frauenhasser!  Denn ich habe ein Problem mit so ziemlich jeder weiblichen Rolle, die da vor kommt. Ich kann Dexters Schwester Debra und seine Freundin Rita wirklich überhaupt nicht leiden, so gar nicht…nicht mal ansatzweise. Klar, Debra kann fluchen wie ein Rohrspatz, aber noch mehr kann sie jammern, jammern, jammern. Genauso wie Rita. Und die Chefin ist dafür der Gegenpol als machthungriges Miststück, das über Leichen geht?!

In der 1. Staffel treibt der „Kühllaster-Killer“, ein Serienmörder, der seine Opfer sauber zerlegt und völlig blutleer an ihren Fundorten platziert, sein Unwesen. Und Dexter natürlich! Nach und nach erfährt man mehr über Dexters Kindheit und wie es dazu kam, dass er sich „so gut im Griff hat“ und nicht einfach jeden x-beliebigen mordet, sondern nach einem Kodex tötet.

In der 2. Staffel werden Dexters Leichen gefunden, die er immer im Meer entsorgt hat. Einer seiner Kollegen glaubte schon immer, dass mit Dexter etwas nicht stimmt und fängt an ihn zu beschatten.

In Staffel 3 tötet Dexter jemanden aus Versehen. Das knabbert nicht nur an ihm, weil er gegen seinen Kodex gehandelt hat, sondern auch, weil er sich mit dem Bruder seines Opfers anfreundet.

Die Serie spielt in Miami und was ich mal positiv anmerken möchte: Die Darsteller schwitzen! Ich finde das jetzt nicht positiv, weil ich auf Schweiß stehe, sondern weil ich das realistisch finde! In manchen Serien bekommt man dann zwischendurch erzählt: „Boah, ist das mal wieder heiß“ und dann fächern die sich mit dem Strohhut Wind zu und sehen dabei aus als kämen sie gerade frisch aus einem wohltemperierten Zimmer, in dem sie noch hübsch hergerichtet wurden. Aber bei Dexter glaubt man auch, dass es heiß wird und wenn dann noch die Gefahr besteht, dass eine Leiche entdeckt werden könnte, weil sie bei der Hitze einfach so rumliegt, dann wächst auch bei mir die Anspannung, wenn ich den Leuten wirklich abnehmen kann, dass die schwitzen!

Michael C. Hall spielt meiner Meinung nach übrigens prima. Er war für mich früher so sehr auf seine Rolle aus Six Feet Under geparkt. Aber nach der 1. Folge Dexter musste ich mir selbst nochmal klar machen, dass das gerade wirklich der gleiche Typ war. Toll!

Wer Angst vor zu viel Blut oder ekelhaften Szenen hat, den kann ich beruhigen. Das meiste bei dieser Serie spielt sich im eigenen Kopf ab. Allen voran natürlich auch die moralische Frage: Darf man so einen Serienmörder gut finden und darauf hoffen, dass er nicht gefasst wird?!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film & Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Dexter

  1. suzy schreibt:

    Dexter habe ich auch einen Weile gesehen, aber manchmal fand ich es schon echt strange! 🙂

  2. Esther schreibt:

    Eine Freundin von mir war Fan der Serie, aber ich habe es nie geguckt… vielleicht sollte ich mich doch daran wagen? Hmmm….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s