Mach was #17 Frankreich

Und schon wieder ist eine Mach Was-Runde vorbei. Diesmal ging es um Frankreich.
Falls ich nicht alle Eure Beiträge gefunden habe oder falls Ihr erst jetzt die passende Idee habt, verlinkt Euch in den Kommentaren und ich trage Euch nach.

Hier sind aber die Beiträge, die ich gesehen habe.
Esther lässt uns an ihren Frankreich-Assoziationen und -Erinnerungen teilhaben.
Herba hat erst Mini-Quiches und dann Madeleines gebacken, beides glutenfrei!

Auch ich hab mich fürs Backen entschieden. Eine Quiche und eine Tarte, denn das ist doch eh das selbe. Beides besteht aus einem Mürbeteig und wird in der Regel blind gebacken und dann mit einer Creme befüllt. Irgendwann habe ich dann mal beschlossen, dass es herzhaft wohl eine Quiche ist ud süß eine Tarte. Wer aber den wahren Unterschied zwischen Quiche und Tarte kennt, möge sich bitte melden!!!

 

Kommen wir also zum Teig
250gr Mehl, 125gr kalte Butter, eine Prise Salz und 1 Ei (Größe M) mit dem Knethaken oder den Händen kneten und mindestens 1 Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen. Danach nochmal kurz durchkneten und ausrollen. In die gewünschte Backform heben und überschüssigen Teig wegschneiden und evtl zu kleinerer Quiche verarbeiten. Den Teig samt irgendwelche Hülsenfrüchte bei 180° Umluft ca 15 Minuten blind backen lassen.

MaWaFra03

 

Spinatquiche

500gr Blattspinat
1 Knoblauchzehe
1/2 große Zwiebel
10 Kirschtomaten
100gr geriebenen Parmesan
zum Würzen nach Belieben: Pfeffer, Muskatnuss

3 Eier
75gr Schlagsahne
150gr Crème fraîche

Zwiebeln anbraten, Spinat kochen, Knoblauch pressen und rein damit, mit Gewürzen abschmecken, Tomaten halbieren.
Eier, Schlagsahne und Crème fraîche vermengen
Spinat und Tomaten auf dem gebackenen Teig verteilen. Eiermischung drüber und den Käse drüberstreuen
Im Ofen bei 160 Umluft ca 30 Minuten backen.

 

 Apfeltarte

700gr Äpfel (wichtig: Harte Äpfel!)
150gr Aprikosenkonfitüre
wer mag  2 oder 3 EL Likör (Aprikose oder Orange)

Im Falle der Apfeltarte habe ich den Teig nicht vorgebacken, weil ich keine „Creme“ eingefüllt habe. Deswegen gingen Mürbeteig und Äpfel gleichzeitig in den Ofen.

Die Äpfel schälen, vierteln und natürlich Gehäuse entfernen. Danach auf einer Reibe schön dünn schneiden. und die Apfelscheiben auf den Teig schichten.

15 Minuten bei 170° backen, weitere 5 Minuten backen+grillen. Währendessen Marmelade und Likör kurz aufkochen. Beim Rausnehmen der Tarte die Äpfel mit dem Marmeladen-Likörgemisch bepinseln. Jammi…auch wenn ich leider etwas länger als 5 Minuten gegrillt habe und deswegen meine Tarte an manchen Stellen etwas zu dunkel wurde.MaWaFra06

Zum Abschluss hier noch mein Lavendelbeet 🙂 und jetzt warte ich gespannt auf das neue Thema von Herba. Schönen Sonntagabend noch und guten Start in die neue Woche

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mach was - Gemeinschaftsprojekt, Rezept abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Mach was #17 Frankreich

  1. Herba schreibt:

    MnomMnomMnom!!!

  2. Pingback: Gemeinschaftsblogprojekt ‘Mach was!’ – Ergebnis #17 und neues Thema | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  3. Esther schreibt:

    Oh man, das sieht alles lecker aus! Und ich LIEBE Spinat. Ich koche/backe nicht so gerne, aber vielleicht lässt sich dies doch probieren… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s