Media Monday #259

Weil es letzte Woche doch recht nett war, diese Woche gleich nochmal. Media Monday! Zu den Regeln geht’s hier.

Media Monday #259

1. Es ist wirklich beeindruckend, wie es den Autoren von Dr Who gelingt, in Bezug auf die Kontinuität auf die Kleinigkeiten zu achten. Hier ein Dekoartikel, der an einen früheren Doktor erinnert, da eine Bemerkung zu früheren Ereignissen. Und nicht nur im Hinblick auf die Vergangenheit, sondern auch auf die Zukunft, schafft es das komplette Team immer wieder Andeutungen durch Dialoge oder Kleinigkeiten im Setting zu geben, die einen ahnen lassen,  wo die Reise hingeht…oder bei nochmaligen Gucken denkt man:BOAH, DA war schonmal ein Hinweis darauf, dass es so enden wird.

2. Homeland wusste mich anfänglich zu fesseln, doch als …ich kann den Auslöser nicht definieren, aber es war Ende der 2. Staffel.

3. Trotz mieser Effekte und geringem Budget …Mir ist nichts eingefallen, also hab ich erstmal nach Low-Budget-Filmen gegoogelt. Jetzt kenn ich zwar einige Beispiele, hab aber immer noch nichts zu sagen.

4. Was ist eigentlich aus Brian Austin Green geworden? Seit ich ihn in Beverly Hills 90210 gesehen habe, hat der doch nochmal in so einer Serie mit Freddie Prince Junior mitgespielt und dann? Gleich mal recherchieren…
Oi…das hab ich nicht gewusst….der hat Megan Fox geheiratet.

5. Es wundert mich ja regelrecht, dass anscheinend noch niemand auf die Idee gekommen ist, Kevin allein zu hause zu adaptieren, schließlich kommt ja alles andere aus den 80/90ern auch zurück und wird als Serie verwurstet: Club der Teufelinnen, Blues Brothers, Lethal Weapon, Eiskalte Engel…. Mann, mann, mann

6. Der große Vorteil von Buchreihen gegenüber TV-Serien: Ich kann es auch lesen, wenn der Ferd daddelt. Okay, jetzt werden sich einige denken:Häääh? Also: zur Zeit ist unser Internet nicht so dolle. Das heißt, wenn der Ferd mit seinen Jungs daddelt und teamspeakt, kackt bei mir Netflix ab.

7. Zuletzt habe ich Nashville für mich entdeckt und das war überraschend gut – auch musikalisch gesehen, weil ich eigentlich kein Countryfan bin.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Blabla abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Media Monday #259

  1. Herba schreibt:

    Wenn die jetzt auch noch ‚Kevin allein zuhaus‘ verhunzen bist DU schuld, weil du es beschrien hast! ;P

  2. Wortman schreibt:

    Doktor Who ist ein gutes Beispiel. Ausblicke auf die „Zukunft“ gibt es auch in der Serie Babylon 5.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.