Das fremde Meer

Das fremde Meer von Katharina Hartwell
Das Buch beginnt und endet mit der Geschichte von Marie und Jan und auf den Seiten dazwischen wird der Leser in die unterschiedlichsten Genre, Zeiten und Welten mitgenommen. Da ist die Geschichte von Ghostboy, der im Zirkus berühmt dafür ist zu ertrinken und kurze Zeit später wieder lebendig zu werden. Da ist die Prinzessin, die aus purer Langeweile Ritter werden will und einen gefangenen Prinzen retten will. Die Geisterfabrik, in denen ein Seelenfragment von der Geisterjägerin Miriam wieder eingefangen werden muss und und und….
Man kann nicht all zu viel erzählen ohne all zu viel zu verraten.

Es war ein zauberhaftes Leseerlebnis. Es gibt wunderbare poetische Vergleiche. Es geht um die Liebe. Ohne dass das jemals kitschig wird, ist es aber definitiv herzergreifend. Es geht aber auch um Ängste, Angst davor geliebte Menschen zu verlieren, aber auch um andere große und kleine Ängste, die man im täglichen Leben so haben kann. Wunderbar und schön! Auch wenn mir vom Genre her auch mal eine Geschichte nicht so gut gefallen hat, habe ich sie trotzdem nicht überblättert, weil mich die Sprache einfach auch an diese Geschichte gefesselt hat. Irgendwie klar und einfach und trotzdem poetisch und bildreich. Hach, schee wars. Sehr zu empfehlen! Vielleicht wollt ihr ja mal in die Leseprobe reinlesen.

Das fremde Meer von Katharina Hartwell
576 Seiten
Berlin Verlag
978-3-8270-1137-4

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s