Osterbastelei

Ich feier Ostern nicht. Es gibt keine kleinen Kinder in meinem Bekanntenkreis mit denen man Eier suchen müsste, ich bin kein Kirchgänger, also gibt es auch keinen Grund zu feiern. Trotzdem habe ich dieses Jahr zu Ostern eine Kleinigkeit gemacht und an Freundinnen verschickt.

Erstmal habe ich Eierkartons mit Servietten beklebt. Dazu musste ich sie erstmal ein bißchen weiß ansprühen, damit das Motiv auf der Serviette besser durchkommt. Für diejenigen, die Serviettentechnik nicht kennen, sei kurz erklärt: Man kann auf so gut wie alles, ach was: auf alles! Servietten aufkleben. Heller Untergrund eignet sich einfach besser, da man das Serviettenmotiv dann deutlicher sieht. Für diese Bastelei gibt es eigenen Kleber und Lack und ich habe bis jetzt auch noch nicht versucht das mit anderem Kleber zu machen. Man trennt die oberste Schicht der Serviette (in der Regel besteht die Serviette aus drei Schichten) ab. Nur diese Schicht wird aufgeklebt. Mit Serviettenkleber. Danach gibt man eine Lackschicht drüber. Man benötigt dazu ganz weiche Pinsel, weil die Servietten schnell reissen können. Man kann die ganze Serviette irgendwo aufkleben oder sich nur Teile rausschneiden/reissen. Inzwischen gibt es Kleber und Lack ganz oft in einer Tube. Den Lack gibt es dann auch noch in den unterschiedlichsten Varianten: wetterfest, mit Glitzer, ohne Glitzer…..

Ich habe die Eierkartons also mit Servietten verschönert

oster1

und dann hab ich versucht Eier zu färben! Ich wollte auch mal diese hübschen Eier mit Blättern drauf machen. Also kleine Blätter abgepflückt, Nylonkniestrümpfe aus dem Schrank geholt, Eierfarbe nach Anleitung angemischt, Eier gekocht.
Ei rausgeholt, Blatt draufgelegt, Nylonstrumpf drum gemacht, in die Eierfarbe gelegt…öhm ja und das hat mal gut und mal weniger gut geklappt, dass dieses Blatt auch wirklich auf dem Ei liegen blieb und sich nicht noch umklappte. Und da ich ja manchmal auch mit zu viel Begeisterung vorpresche, habe ich leider vergessen mir Einweghandschuhe oder so anzuziehen und irgendwann stand ich da und habe die grüne Farbe nicht mehr abbekommen….Später hab ich dann nochmal mit Einweghandschuhen Eier einfach so (ohne Blatt) eingefärbt.

oster2

Und am Ende sahen meine Osternester so aus

oster3Dazu gab es noch ein paar Schokoeier und selbstgemacht SchokoCrossies und Müslicracker.

Und wer sich jetzt noch fragt, wie man diese besch*** Eierfarbe von den Finger abbekommt…bei mir hat es am Ende gewirkt, als ich Kaffeesatz genommen habe und kräftig meine Hände gerubbelt habe und danach mit einer aufgeschnittenen Zitrone das ganze abgerieben habe.

Dieser Beitrag wurde unter Bastelei abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.