Hamburg Calling…

seit Hamburg läuft bei mir auf dem Weg zur Arbeit Fettes Brot, damit ich noch ein bißchen in Erinnerungen schwelgen kann. Es war einfach (wie eigentlich immer mit den Broten) eine super Party! Eins meiner Lieblingslieder („Für immer immer„) der neuen Platte „3 is ne Party“ kann ich im Internet leider nicht finden, ein anderes kennt ihr ja schon von diesem Post.
Echo ist natürlich auch schön und und und. Wenn ich jetzt auch noch meine Lieblingslieder der alten Platte aufzähle, sitzen wir morgen noch hier 🙂
Aber zumindest zwei, drei, vier… 🙂 Der Klassiker natürlich Jein. Hier ein link zur Live-Version mit dem Döp. Man MUSS es lieben und eigentlich könnt Ihr Euch dann gleich das ganze Live-Konzert anschauen, so lange es noch zu sehen ist 🙂
Erdbeben, was gehtn, in Deutschland geht ein Beat um, vom schicksten Villenviertel bis in die Sozialbausiedlung….Und dann noch ganz wichtig Da draussen, alleine wegen der Textzeile „Wie heißt dieses Showtalent im weißen Oberhemd? Für Sie immer noch Herr Vorragend!“ Hachja, die Brote, live sind die echt großartig! Auch Lieder, die ich auf der CD doch eher mal weiterdrücke, bringen die drei live so super rüber, dass man dann auch diese Lieder mag 🙂

Aber ausserdem wollte ich noch einen weiteren Hamburg-Tipp loswerden, den ihr auch nicht auf den Fotos sehen konntet. Und zwar den Ohlsdorfer Friedhof. Nein, ich spinne jetzt nicht. Falls ihr denkt, ihr ward schonmal auf einem großen Friedhof, seht Euch den in Ohlsdorf an und überzeugt Euch vom Gegenteil! Der gesamte Friedhof hat eine Fläche von 391 Hektar. Es fahren dort Busse und es gibt auf dem Gelände ein Museum und ein Café. Der Hammer! Schaut Euch mal den Plan an! Dort Fotos zu machen, kam mir etwas pietätlos vor. Künstlerische Fotos von Grabsteinen, das finde ich absolut okay und teilweise sogar sehr schön, aber Touri-Bilder – neee, das dann doch nicht. Allerdings könnt Ihr Euch natürlich jederzeit über eine Suchmaschine im Internet Bilder des Friedhofs anzeigen lassen.
Ausserdem geht es hier zur Wikipedia-Seite über den Friedhof.
Hier zur direkten Seite des Friedhofs.

Tja, und wie geht es nun weiter mit diesem Blog? Ich bin mir da ja immer noch nicht sicher. Allerdings weiß ich auch noch nicht, was mein Projekt für 2014 werden soll. Vielleicht sollte ich mal mein Französisch auffrischen oder eine ganz neue Sprache lernen oder oder oder….Aber ich könnte mir ja auch eine Aufgabe wählen, die sich mit dem Blog vereinbaren lässt. Zum Beispiel: Mehr basteln. Jede Woche was basteln….neeee, das packe ich nicht….Aber einmal im Monat?! Einmal im Monat was basteln und wie kann ich das am besten dokumentieren? Im Blog! Das wäre doch eine Idee!

Dieser Beitrag wurde unter Freizeitbeschäftigung, Musik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Hamburg Calling…

  1. Herba schreibt:

    Egal was Du machst: AUF KEINEN FALL DEN BLOG LÖSCHEN!!!! Irgendwann ärgerst du dich nämlich deswegen, also NICHT löschen!!!

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.