Smaugs Einöde

Der Hobbit ist zurück im Kino. Über Teil 1: Eine unerwartete Reise berichtete ich Anfang des Jahres hier. Nun ging die Reise für den Hobbit und die Zwerge weiter. Da ich irgendwie nichts zu dem Film sagen kann ohne ein bißchen zu spoilern, bitte nur weiterlesen, wer den Film schon gesehen hat oder wer nichts dagegen hat schon vorher zu wissen, was passiert.

Die Zwerge und Bilbo machen sich auf den Weg durch den Düsterwald, wo sie auf echt eklige und riesige Spinnen treffen (und ich ekel mich ansich nicht vor Spinnen, aber die waren schon echt widerlich!) und dann von Waldelben gefangen genommen werden. Auftritt Legolas! Von echten Hobbit-Kennern (also dem Buch) hab ich mir dann nochmal bestätigen lassen, Legolas hat da nichts zu suchen, aber Peter Jackson ist da wohl anderer Meinung. Egal, weiter im Text. Die Waldelben nehmen nur die Zwerge gefangen, Bilbo hat sich unsichtbar gemacht, folgt den Elben aber und befreit später die Zwerge. Nun fliehen die Zwerge und Bilbo sowohl vor den Elben als auch vor den Orcs, die ihnen immer noch auf den Fersen sind. Mithilfe des Fährmanns Bard gelangen sie in die Seestadt Esgaroth. Dort werden sie beim Versuch Waffen zu stehlen, erwischt. Als Thorin Eichenschild, der Zwergenkönig, dem Dorf erklärt, dass er vorhat Erebor zurück zu erobern und dass es auch ihnen allen wieder besser gehen wird und der Reichtum der Seestadt zurückkehren wird, helfen alle Bewohner mit, die Reisenden auszurüsten – alle ausser Bard. Der erinnert sich inzwischen an die Prophezeiung, die besagt, dass der See und Esgaroth in Flammen stehen wird, wenn die Zwerge versuchen sollten, Erebor wieder zu erobern. Aber keiner will auf ihn hören. Die Zwerge machen sich, leicht dezimiert, da einer von ihnen schwer krank ist, zwei beim kranken bleiben und ein vierter Zwerg einfach mal die Abreise verschlafen hat, auf und finden dank Bilbo auch den geheimen Eingang. Nun ist es an Bilbo hinabzusteigen und den Arkenstein zu finden und das bitte ohne den Drachen zu wecken…

Wie schon in Teil 1 erfreue ich mich schonmal sowieso an so vielen Zwergen in einem Film. Prompt gibt es auch in einer Szene mit Legolas eine Anspielung auf den Zwerg Gimmli aus Herr der Ringe! Die Szene im Weinkeller der Waldelben fand wohl jeder lustig! Was hab ich gelacht, wie Bilbo da steht und begreift, dass er zwar den anderen zur Flucht verholfen hat, er aber immer noch dumm da rum steht! Herrlich! Und als direkt danach die Kampfszene im Fluss losgeht und mein Lieblingszwerg in diesem Weinfass/als Weinfass (das kann man in diesem Falle nicht mehr unterscheiden) kämpft, ging das Gelächter gleich weiter.

Hier kommen wir zu einem Problem, das in meinem Freundeskreis immer wieder zu Erheiterung führt: Ich kann mir die Namen all dieser Mittelerde-Bewohner nicht merken. Die liebe Herba versucht immer wieder mir die Namen einzutrichtern, aber nur mit mäßigem Erfolg. Aber sie hat mir den Namen meines Lieblings-Zwerges beigebracht: Bombur! Aber ich kann das jetzt versuchen zu üben. Karamalz hat den Hobbit jetzt auf seinen Flaschen und pro SixPack gibt es irgendso eine Karte. Jedenfalls wurde mir gestern eine dieser Flaschen unter die nase gehalten und ich sollte sagen wer das ist…Meine Antwort war aber leider nur:“Das ist der Bruder von dem, der auf den Nüssen lag.“

kromHobb01 kromHobb02

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film & Fernsehen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Smaugs Einöde

  1. Herba schreibt:

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, das ist schonmal die halbe Miete, sehr schön – heißen tut er Fili 😉 und der mit den Nüssen ist übrigens Kili 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s