Das erste ebook

Jawoll, ich hab es getan!!! Ich habe mein erstes ebook von vorne bis hinten gelesen, also in ebook-Sprache von 0-100%. Seit April bin ich Besitzer eines kindle fire und doch hat es eben eine ganze Zeit lang gedauert bis ich mich richtig auf ihn einlassen konnte. Also habe ich mir erstmal kostenlose ebooks runtergeladen, aber die ersten beiden waren dann nicht gut und ich hab sie nach ca 10% abgebrochen. Zwischendurch hab ich mir dann mal die ganzen anderen Sachen angeschaut, die dieses Gerät kann…Apps, Spiele, Internet und skypen. Zwischendurch habe ich mich schon gefragt, ob der kindle und ich vielleicht Lese-Freunde werden, wenn ich ihm einen Namen gebe, also hieß er zwischendurch Bob aber auch das half nichts. Doch im Ostsee-Urlaub habe ich beschlossen, dass ein ebook-Reader doch genau DAFÜR gemacht wurde. Man muss keine extra Tasche für den ganzen Lesestoff mitnehmen, sondern nur das kleine Gerät. Es schlug Bobs große Stunde.

The one you love von Paul Pilkington

Am Abend ihres Junggesellenabschieds verschwindet Emmas Verlobter. Emma kommt in eine verwüstete Wohnung und findet dort auch noch den schwer verletzten Bruder ihres Verlobten. Da dieser ins Koma gefallen ist, kann er nicht sagen, was passiert ist. Die Polizei glaubt, dass Emmas Verlobter ihn niedergeschlagen hat und dann geflohen ist. Aber Emma kann und will das nicht glauben. Sie versucht auf eigene Faust etwas herauszukriegen und muss sich dabei einigen Dämonen ihrer Vergangenheit stellen….

Guter Krimi. Während des Lesens konnte man jede Menge Menschen verdächtigen. Erst erfahren wir, dass Emma früher einen Stalker hatte, dann taucht Emmas Exfreund auf, der sich total verdächtig verhält und dann gibt es sogar noch einen neuen Stalker. Ausserdem fragt man sich die ganze Zeit, was Emmas Bruder und Vater eigentlich über die ganze Sache wissen, denn dass die beiden ein Geheimnis haben, wird auch sehr schnell klar. Vom Prinzip her ist also jeder verdächtig! Das ebook gibt es auch immernoch kostenlos bei diesem einen großen Onlinehändler…ihr wisst schon. Wen es nicht stört englische Bücher zu lesen, kann es sich ja mal runterladen und reinlesen. Zumindest fand ich das Buch so gut, dass ich auch noch nach dem Urlaub hier in der UBahn mit meinem ereader unterwegs war. 🙂 Allerdings gefällt mir Bobs Name noch nicht richtig, da muss ich nochmal in mich gehen, ob es zukünftig auch ohne Name geht oder ob er einen neuen braucht.

The one you love von Paul Pilkington
  299 Seiten

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Das erste ebook

  1. Herba schreibt:

    Glückwunsch zum ersten gelesenen ebook!
    Das Buch hab ich übrigens auch aufm Reader, aber noch ungelesen 🙂

  2. Servetus schreibt:

    Ich schlage „Heinz“ vor. Oder vielleicht „Horst.“

Ich freu mich über Kommentare! Indem Du die Kommentarfunktion hier nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automatic Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.