Geschafft!!!

Ich habe endlich ein Buch fertig gelesen! Es lag schon auf meinem alten Nachttisch, auf Ferds altem Nachttisch, in der neuen Wohnung, es war in diversen Taschen unterwegs, aber jetzt nach über einem Jahr habe ich es durchgelesen! Hier kommt ein Bilderrätsel, um welches Buch es sich handelt

img_9551

Eat Pray Love: Eine Frau auf der Suche nach allem von Elizabeth Gilbert

Mit Anfang 30 findet Elizabeth sich weinend auf ihrem Badboden wieder und beschließt, es muss sich etwas ändern. Nach einer häßlichen Scheidung und einer kräftezehrenden Beziehung beginnt ihre Reise. Sie will zu sich selbst finden. Die erste Station ist Italien, dort wird gegessen und das mit Leib und Seele. Danach geht es nach Indien in den Ashram ihres Gurus. Dort lernt sie das meditieren und findet ihren eigenen Weg zu Gott. Die letzte Station ihrer Reise ist Bali und dort beginnt sie sich selbst zu lieben.

Dieses Buch wurde immer wieder positiv bewertet, gelobt und stand auf der Bestsellerliste, deswegen wollte ich auch einfach nicht aufgeben. Der erste Part, in dem es um ihr Leben in New York und die Reise nach Itlaien ging, las sich wunderbar und hat mir richtig gut gefallen. Dann kam Indien/Ashram/Yoga/Suche nach Gott/Meditation….wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mit all sowas nichts am Hut habe, dass ich einfach mehr und mehr die Lust am Lesen dieses Buches verloren habe. Für mich wurde es immer zäher, wochenlang lies ich das Buch auch ganz links liegen, griff mal wieder danach und las zwei Seiten. Aber ich habe mich durchgequält. Der letzte Teil über Bali war besser, aber nicht so schön, wie Italien. Aber wie gesagt, ich konnte einfach nicht aufgeben, weil ich mich doch fragen musste, was alle so an diesem Buch fasziniert. Ich weiß es immer noch nicht, aber deswegen würde ich trotzdem nicht davon abraten es zu lesen. Wer die ersten Seiten nach dem Italien-Teil genau so flüssig liest, wie die Seiten über Italien, der wird das Buch auf jeden Fall mögen.

Defintiv solltet ihr euch nicht zum Lesen oder Nicht-Lesen entscheiden, nachdem ihr den Film gesehen habt. Der Film lief irgendwann im Frühjahr und ich habe ihn mir dann auch gleich aufgenommen, um ihn mir, falls ich jemals fertig werden sollte, nach dem Buch an zu schauen. Der hat mir nun so gar nicht gefallen. Der Film plätscherte einfach nur so dahin und als der Abspann lief, hab ich mich doch ernsthaft gefragt: Worum gings eigentlich? Ich hab mich auch gefragt, ob jemand, der das Buch nicht gelesen hat, immer verstanden hat, warum sie irgendwas getan hat. Ausserdem wurde es im Film immer so dargestellt, als würde sie vor der unglücklichen Liebe fliehen, um eine neue zu finden. Das ist im Buch aber nicht so. Ja, sie flieht vor einer selbstzerstörerischen Liebe und ihrem unglücklichen Leben, aber nicht um einen Mann zu suchen, sondern sich selbst. Für jemanden, der sowohl essen, als auch beten und lieben zu seinen Hobbies zählt, dem könnte das Buch gefallen und ich schau mal, ob Elizabeth Gilbert auch etwas weniger esotherisches geschrieben hat und probiere mich mal daran.

Eat Pray Love von Elizabeth Gilbert
480 Seiten
Berliner Taschenbuch Verlag
978-3-8333-0687-7

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Film & Fernsehen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Geschafft!!!

  1. Servetus schreibt:

    Das Buch wurde m.E. von der Presse wahnsinnig überbewertet. Ich fand Indien besser als Italien (wahrscheinlich, weil ich mich für Religion, Medition, das Esoteriche interessiere), aber in Bali fing Gilbert an, mich richtig zu nerven, und am Ende des Buchs fand ich kein Mitleid mehr für sie …

    • diepoe schreibt:

      Siehste und ich esse lieber und hab es nicht so mit dem esitherischen. Da hat dann wahrscheinlich jeder sein Lieblingskapitel! Ja, beim Bali-Kapitel hab ich auch ein paar Mal das Buch geschüttelt und mir vorgestellt, es wäre Elizabeth Gilbert!!!!

  2. Herba schreibt:

    Ich hab mir sowohl das Buch als auch den Film geschenkt. Obwohl die DVD auf meiner Leihliste ist – sie wandert halt immer wieder in den niedrigen Prioritätenbereich, weil ich JR zwar mag, aber…ach ich glaub mir ist das zu viel Selbstfindungsgedöns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s